Vergessen ist so leicht 1 Gratis bloggen bei
myblog.de

wow....ich bin kurz vor einem nervenzusammenbruch. hauptsächlich die schuld von berna. sie ist heute erst zum nachmittagsunterricht gekommen und dazu auch noch vollkommen aufgelöst. in der pause hat sie dann auf einmal losgeflemmt und wir, die hxc kiddies, sind bloß awkward dagestanden und wussten nit ganz was wir machen soll. hab sie dann halt 'n wenig geknuddlt, aba nur 'n ganz klein wenig. bin nicht gerade der typ mensch, der ein großer fan von köperkontakt ist. anywayz hat sie im mom wieda probleme mit ihrer mum und ist vollkommen überarbeitet. kommt noch dazu, dass sie essgestört ist und auf ihren psycho-bruder, der übrigens zwei ist, aufpassen muss. ihr verhalten heute hat mir aba irgendwie echt zugesetzt. erstens, mach ich mir immer mehr sorgen um sie. okay, sie ist diejenige, die ich am kürzesten kenne und sie kann echt verletzend mit ihrer direktheit sein, aba gleichzeitig ist sie die einzige, von der ich mir sicher bin, dass sie weiß wie es mir geht. sie weißt zwar nicht, dass ich mich auch so fühle, aba wenn sie's wüsste könnte sie's nachvollziehen. außerdem bin ich gar nicht so kaltherzig wie alle denken. heißt, sie bedeuted mir schon was und auch wenn die beiden oben genannten punkte nicht stimmen würden, würd ich mir scheiß sorgen machen. wie gesagt ist sie in einer ähnlichen situation wie mio, allerdings kann ich damit leben.(oder noch besser:überleben. das ist eine der wenigen sachen, auf die ich stlz bin. egal wie viele sachen ich an mir hasse, eins kann ich nciht verleugnen: ich bin ein echter übelebenskünstler.), aba sie wird damit nicht fertig. damit kommen wir allerdings zum nächstem punkt,...ich bin genau so 'n depri.kind wie sie. und jetzt stellt euch vor ein depri-kind, dass seine depris unterdrückt und verdrängt, sich auf einmal um ein weiteres depri-kind kümmern muss, dass seine depris wiederum offen herumträgt. einleuchtend, dass das nciht gut geht.oder?*roleyes*

außerdem kann ich's nciht verhindern, dass ich trotzdem irgendwie neidisch auf sie werd. ja, gut, ihr geht's echt mies. aba bei ihr merken das wenigstens die _freunde_,wie ich, und versuchen was dagegen zu unternehmen.(z.b. schlepp ich sie am donnerstag stattt zur schule mal einen tag schwänzend zu relaxen, weil sie außerhalb der schule nciht raus darf. wie gesagt, probleme zu hause), während bei mir kein schwein dahinterkommt, wenn was nicht stimmt. ob ich so wie jetzt es wieda schaffe meine alten, essgestörten gewohnheiten aufzunehmen oda in einer echten familiären krise stecke. ich krieg keine utnerstützung. ihr sollt das jetzt allerdings nicht falsch nehmen, meine hauptsorge giltet imma noch berna allein.

anywayz solltet ihr jetzt nachvollziehen können, wieso der tag so emotional anstrengend gewesen ist. vorallem, wenn man das referat dazuzählt. ich bin nicht gerade gut bei so was,..ich krieg imma echte panickattacken vor einem referat. vorallem, wenn ich das besagte referat erst am tag des termins während der schule vorbereite.*lolz* typisch mio.

das wär's dann mal für heut.

16.6.08 23:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Candy

Blub! Comments Wanna Chat? Good,Old Times

Holic

FrEaK
music<3

Affilates



Become?

Designer Bild